Was ist DVT?

Die DigitaleVolumenTomographie (DVT) ist ein dreidimensionales, zahnärztliches bildgebendes Tomographie- Verfahren, welches heutzutage aus der modernen Zahnheilkunde und Chirurgie nicht mehr wegzudenken ist. Ähnlich wie beim CT werden Schichtaufnahmen erzeugt, wohingegen das Strahlenbündel nicht fächerförmig, sondern kegel- oder pyramidenförmig auf das Objekt auftritt, daher spricht man im englisch- sprachigen Raum auch von einem „cone beam CT“ (CBCT).

Die Strahlenbelastung für den Patienten liegt weit unter der eines CTs, man geht von effektiven Dosen zwischen 30 und 150uSv aus. Auf dem Gebiet der präimplantologischen Diagnostik ist die dreidimensionale Bildgebung von entscheidender Bedeutung. Neben einer genauen Kenntnis über das vorhandene Knochenangebot, stehen eventuelle augmentative Maßnahmen sowie die Schonung anatomischer Strukturen im Mittelpunkt.

Im Gegensatz zu einem 2D Panoramabild, beschreibt die DVT eine wesentlich höhere Auflösung, wobei anatomische Strukturen verzerrungsfreier dargestellt werden können. Dank innovativer Planungssoftware kann im Rahmen eines sogenannten „backward plannings“ die genaue Position der Implantate auf 1/10mm genau gewählt werden, sowie wichtige anatomische Strukturen geschützt werden. Röntgenopake Schiene, welche intraoperativ als sogenannten Borschablonen computergestützt hergestellt werden ermöglichen eine noch präzisere Diagnostik und Umsetzung. Operationen können somit auch vorab mit dem Patienten am Computer besprochen werden.

Weitere Einsatzmöglichkeiten der DigitaleVolumenTomographie sind Kiefergelenkserkrankungen, insbesondere bei degenerative Veränderungen und Ankylosen, kieferorthopädische präoperative Diagnostik, das Erkennen pathologischer Veränderungen im Kieferknochen sowie eine genaue Operationsplanung bei verlagerten Zähnen, Wurzelspitzenresektionen, der Entfernung von Zysten, Kiefer und Gesichtsverletzungen um Strukturen zu schonen und minimalinvasiv arbeiten zu können.

In schwierigen Fällen erfolgt eine Spezialprüfung durch Herrn Dr. Dirk Schulze vom dentalen Diagnostikzentrum (DDZ) Breisgau. Unsere Praxis arbeitet mit dem Modell ProMax der Firma PLANMECA.

Bei Fragen rund um die DigitaleVolumenTomographie und um die Implanationsplanung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Praxis Dr. Erhard